Schlagwort-Archiv: Solistengruppe

Konzert: Sommerkonzert

Unterhaltung für Jung und Alt mit Überraschungsgast aus Schweden

Der Kulturspeicher in Leer war bereits um kurz nach drei für alle Zuhörer geöffnet und füllte sich bereits in kurzer Zeit so enorm, dass noch weitere Stühle und Tische herbei geschafft werden mussten.

Das Konzert, welches unter dem Motto “Von und für Jung und Alt” stand, begann um 15:30 Uhr zunächst mit einem kleinen Geschenk für die jüngsten Melodika- und Akkordeonspieler: Ein handbemaltes T-Shirt vom Orchester wurde überreicht und durfte bei dem Konzert dann natürlich auch gleich getragen werden.

Nach einer kurzen Einleitung des 1. Vorsitzenden Daniel Köhler eröffneten die beiden Melodikagruppen das Sommerkonzert mit Stücken wie “An die Freude” oder auch “Summ summ summ”. Dabei begleitete die Akkordeonjugend einige Melodika-Stücke mit ihrem Instrument in zwei oder mehr Stimmen. Die jungen Akkordeonisten präsentierten danach auch selbst einige Lieder wie bsp. “Der Kuckuck und der Esel” oder “Antje, kleines Hollandmädel”.

Nach dem Auftritt der Akkordeonjugend wurde die Bühne richtig voll, denn als kleines Orchesterstück wurde “Alle meine Entchen” mehrstimmig mit Bass und zusammen mit den Erwachsenen-Spielern aufgeführt . Was für eine Akkustik!


Die Kleinen waren kaum von der Bühne gegangen, da übernahmen die Erwachsenen-Spieler das Programm und begeisterten das Publikum neben Tango-Klängen von Kurt Weill und anderen Stücken, vor allem mit bewegenden Musical-Auszügen von “Phantom der Oper” und “Cats”.

Doch die Kleinen sollten auch nach dem Auftritt der Erwachsenen nochmals auf ihre Kosten kommen: Die Solistengruppe hatte sich eine kleine Überraschung fürs Finale ausgedacht und einen Überraschungsgast aus Schweden eingeflogen: Pippi Langstrumpf! Natürlich brachte Pippi ihr Lied mit und wurde nicht nur von den Solisten musikalisch unterstützt, sondern auch von den Kindern, welche daraufhin schnell wieder auf der Bühne saßen. Alle sangen fleißig mit und hatten viel Spaß mit dem Kurzbesuch von Pippi Langstrumpf.

Collage_03

Share

Auftritt: Solistengruppe beim Leeraner Salon 2013

Flotte Rhythmen für Kunstliebhaber

Die Solistengruppe des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. trat auch in diesem Jahr wieder bei der Kunstausstellung “Leeraner Salon” auf. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und lockte viele Besucher von nah und fern in das Zollhaus der Stadt Leer. Am Sonntag, dem 17. November um 16:00 begannen die Solisten ihren abwechslungsreichen Auftritt mit “Pasadena” von Jacob de Haan. Weiterhin spielten sie ein Medley der Filmmusik aus “Fluch der Karibik” und “Amelie”, den “Youkali Tango” von Kurt Weil sowie “Melodia en la Menor” von Astor Piazzolla.

Bereits einigen Minuten nach Auftrittsbeginn füllten sich sämtliche Stühle in den vorderen Reihen vor der Sitzgruppe der Akkordeonisten. Daraufhin wurden die Stuhlreihen kurzerhand ausgebaut, um all den interessierten Besuchern der Ausstellung Platz zu bieten.

Da das Programm 10 Stücke umfasste, wurde nach der Hälfte eine kurze Pause eingelegt.Dabei  nutzen die Spieler des AOL’s, sowie die Gäste die Zeit um sich über die Kunst im”” Leeraner Salon” zu informieren.

Im zweiten Teil präsentierte das Orchester erneut unterhaltsame Musik von Jacob de Haaan, auch Astor Piazzolla wurde wieder mit eingebracht. Den Abschluss bildete das bekannte Clezmer-Stück “Shalom Alechem”. Als Zugabe trug die Solistengruppe des Akkordeon Orchesters die allseits beliebte “Vegelin Suite” vor, welche wie auch alle Stücke zuvor mit großem Applaus belohnt wurde.

Share

Jede Probe ist anders – nur keine Langeweile!

Übung macht den Meister – Zuhause wird natürlich auch mal fürs Akkordeon-Orchester geübt!

Ein Bericht von D. Kloska

Für manchen Außenstehenden dürfte es möglicherweise interessant sein zu wissen, wie bei uns im Akkordeon Orchester eigentlich so eine Probe abläuft, da sich viele vermutlich unter den Worten “Orchester” und “Probe” eine steife Veranstaltung vorstellen. Dies ist aber ganz und gar nicht so. Daher möchte ich die Zeit nutzen um am Beispiel der Solistengruppe mal im Groben zu beschreiben, wie geprobt wird.

Alle, die vielleicht Angst haben, mit “Fremden” in einer Gruppe zu proben, möchte ich an dieser Stelle beruhigen. Keiner wird im Fortschritt zurück gelassen oder gar ausgeschlossen, alle sind offen und hilfsbereit. Man unterstützt sich gegenseitig, egal ob jemand mal den Rhythmus nicht so recht findet, Fingersätze benötigt oder andere Dinge nicht gleich klappen wollen. Schließlich ist keiner perfekt und jeder kann noch etwas lernen. Doch nun erstmal zum groben Probenbericht:

Ich bin angekommen, und jetzt?

Nachdem man angekommen ist und eine freundliche Begrüßung losgelassen hat, sucht man sich in Ruhe ein Plätzchen für den Akkordeonkoffer oder die Tasche, reserviert sich “seinen” Stuhl und baut in Ruhe den Notenständer auf. Die Sitzreihenfolge festigt sich meist recht schnell wenn man neu zur Gruppe dazu stößt, da man schon bald “seine” Stimme gefunden bzw. ausgesucht hat und somit immer die gleichen netten Sitznachbarinnen und -nachbarn hat. Andernfalls gäbe es auf der Bühne bei Auftritten ja auch ständig Stuhlgerücke, wobei wir auch das schon als Gimmick mit eingebaut haben.

Ordner mit Logo des Akkordeon Orchesters der Stadt Leer e.V.
Ordner auf, Stück gesucht und los geprobt!

Sind alle da? Dann kanns ja losgehen!

Wenn alle Spieler der Gruppe zusammen getroffen sind, kurz die neuesten Geschichten der Woche besprochen wurden und jeder mit Notenständer vor sich und Akkordeon auf dem Schoß Platz genommen hat gehts los mit der eigentlichen Probe. Harry, unser Leiter, macht den Anfang und verkündet das erste Musikstück, welches wir spielen wollen. Wir üben uns bereits bekannte Stücke oder probieren auch mal Neues aus. Was gefällt, wird öfter angespielt und eventuell beim nächsten Auftritt gezeigt. Lustig sind neue Stücke vor allem deshalb, weil eigentlich keiner 100%ig fehlerfrei spielt und jeder mindestens ein Grinsen auf den Lippen hat, sobald z.B. ein # oder b übersehen wurde, man mal wieder auf die falsche Taste haut oder gar eine Pause mit einem falschen Einsatz füllt – das lockert ungemein auf, wir sind ja kein strenger Haufen, sondern wollen Spaß an der Musik haben.

Kurz vor Auftritten oder Konzerten werden die Stücke dann mit noch etwas mehr Enthusiasmus und Leidenschaft gespielt, zumal dann auch die Zeit genommen wird um in etwa zu berechnen, wie lange wir denn pro Stück brauchen und wieviel Zeit wir noch haben um die Zuschauer zu begeistern. Manch einer wird dann auch nervös und spielt mit eher ernstem Gemüt seine Stücke, doch Harry beruhigt ein nervöses Gemüt stets mit einem lustigen Kommentar.

Um den Bericht zu kürzen, fasse ich den Rest mal zusammen: Es werden lange, kurze, lustige, traurige, schnelle und langsame Stücke geprobt, kommende Auftritte des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. diskutiert, Stimmen fest gelegt und vor allem viel Spaß gemacht, der Humor kommt jedenfalls nie zu kurz und jeder kommt auch als “Opfer” mal auf seine Kosten.

Was kommt nach der Probe?

Für gewöhnlich wird der Notenständer abgebaut, die Mappe weggepackt und dann noch etwas geplaudert über Dies und Das. Am Ende fährt oder läuft jeder bis zur nächsten gemeinsamen Probe mit dem Akkordeon seiner Wege.

Das war mein Bericht. Ich hoffe, dass er einen kleinen Einblick in den lustigen Proben-Alltag unseres Orchesters geben konnte. Natürlich gibt es keine Beschreibung, die auf alle Proben wie angegossen passt und natürlich gibt es nicht nur Stücke, die jedem gefallen, dafür sind die Geschmäcker zu verschieden. Alles in allem sind wir aber eine amüsante und nette Truppe, die sich immer über neue Mitspieler freut. Wenn ihr Interesse habt, klickt doch mal auf Kontakt und meldet euch bei uns, wir freuen uns.

Ihr spielt schon in einem Orchester oder habt bereits gespielt? 

Rückmeldungen sind immer etwas Tolles, natürlich gerade auch aus anderen Orchestern, also teilt uns doch einfach mal mit, wie ihr probt! Habt ihr bewährte Methoden um euch neue Stücke anzueignen? Wie übt ihr zuhause? Was macht ihr bei einem anstehenden Auftritt um euch vorzubereiten? Schreibt uns ruhig einmal, wir freuen uns riesig über eure Nachrichten!

Share

Auftritt: Ostfrieslandschau 2012

Solistengruppe auf der Ostfrieslandschau

Am Sonntag war wieder viel los bei der Ostfrieslandschau. Auch die Solistengruppe des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. konnte vom regen Besucherandrang in Halle 4/5 bei der Gaststätte profitieren und erneut einen Publikumserfolg verbuchen. Die Stücke waren wieder einmal abwechslungsreich und jeder Zuhörer hatte etwas zu klatschen.

Dieses Mal gab es auch eine richtig schöne Bühne, die das Orchester noch besser hervorhob. Das hat wieder Spaß gemacht – den Spielern ebenso wie wie den Zuhörern!

Share

Ankündigung: Ostfrieslandschau 2012


*EDIT: Wir haben ein Plakat dazu gebastelt und eingefügt!

Vom 29.09.2012 bis zum 07.10.2012 findet in Leer wieder die Ostfrieslandschau statt. Auch dieses Mal wird das Akkordeon Orchester Leer e.V. über eine Stunde für die Unterhaltung der Besucher sorgen.

Am Sonntag, den 07.10.2012 werden Stammorchester und Solistengruppe eine Stunde lang ein facettenreiches Programm präsentieren. Ab 16:15 Uhr wird das Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. loslegen und die Zuschauer begeistern.

Zu finden ist das Orchester übrigens bei der Ausstellungsgaststätte in Halle 4/5.
Auftritt des Akkordeonorchesters der Stadt Leer e.V.Wir freuen uns auf eine Menge Zuhörer!Weitere Informationen zur Ostfrieslandschau 2012 in Leer gibt es hier.
Das gesamte Programm zur Ostfrieslandschau 2012 gibt es unter folgendem Link:Programm Ostfrieslandschau 2012

 

Share

Ankündigung: Frühlingskonzert

Am 11.05.2012 findet im Kulturspeicher ein Frühlingskonzert statt!
Frühlingskonzert am 11.05.2012

Das nächste Konzert steht bald vor der Tür:

Am 11. Mai 2012 um 20:00 Uhr findet im Kulturspeicher der Stadt Leer ein Frühlingskonzert des Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. statt.

Wir freuen uns auch den Fehntjer Harmonica Club aus Ostrhauderfehn dabei begrüßen zu dürfen. Ein abwechslungsreiches Programm verspricht einen unterhaltsamen Abend, zu dem wir alle Freunde und Interessierten der Akkordeonmusik recht herzlich einladen.

Weitere Informationen zum Fehntjer Harmonica Club gibt es auf der folgenden Webseite: http://www.fhc-online.de/index.html

Share

Medien: Auftritt im Zollhaus

Front + CDDie CD zu unserem Auftritt im Zollhaus ist da! Wer eine CD haben möchte, kann diese gegen eine “Schutzgebühr” von 10€ +
Porto erwerben.

Darauf finden sich alle aktuellen Stücke der Solistengruppe, die auch im Zollhaus aufgeführt wurden.

Zum Erhalt der CD nehmen Sie einfach auf eine der folgenden Arten mit uns Kontakt auf:

1.) Telefonisch:

Unter folgender Rufnummer sind wir erreichbar: 0491 / 99 73 98

2.) Per E-Mail:

Unter folgender E-Mail-Adresse kann man uns schreiben: AkkOrchLeer@web.de

Share

Auftritt: Zollhaus Leeraner Salon

Am Sonntag, den 25.09.2011 trat die Solistengruppe bei der Kunstaustellung “Leeraner Salon” auf.

Weltweit der erste Salon wurde von König Ludwig dem XIV. im Jahre 1667 in Paris in’s Leben gerufen und sollte den offiziellen höfischen Kunstgeschmack widerspiegeln. Es galt seinerzeit als eine der höchsten Auszeichnungen an dem regelmäßig alle zwei Jahre stattfindenden Salon teilnehmen zu dürfen. Die Tradition des Salon setzt sich in Frankreich bis in die heutige Zeit fort.

Der 1. Internationale Leeraner Salon stellt die Vielfalt der Kunst in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Musik, Lyrik und Literatur beeindruckend dar. Dreißig renommierte Künstler aus Polen, England, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden stellen noch bis zum 01.10.2011 ihre Werke vor.


Weitere Informationen gibt es hier.

Share

Auftritt: Akkordeonale 2011 (Nachtrag)

Akkordeonale 2011 Collage

Die Akkordeonale 2011 war wie die Akkordeonale 2010 ein großer Erfolg. Viele interessierte Zuhörer strömten am 05.04.2011 in die neu renovierte und nun technisch hoch entwickelte Emsaula an der Blinke in Leer. Das Akkordenfestival, wie die Akkordeonale auch genannt wird, wurde durch das Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. mit der Ouvertüre der Dreigroschenoper eröffnet. Weitere flotte Stücke wie der slowenische Tanz “Beskidiana” oder die “goldene Khasene” unterhielten die Zuhörer ebenfalls mit flotten Rhythmen und demonstrierten die musikalische Vielfältigkeit der AOL-Solistengruppe.

Share

Ankündigung: Ostfrieslandschau 2010

Plakat Ostfrieslandschau
Plakat Ostfrieslandschau

Vom 25.09.2010 bis zum 03.10.2010 findet in Leer wieder die alljährliche Ostfrieslandschau statt. Auch dieses Mal wird das Akkordeon Orchester Leer e.V. über eine Stunde für die Unterhaltung der Besucher sorgen.

Am 26.09.2010 werden das Stammorchester und die Solistengruppe ein sehr abwechslungsreiches Programm präsentieren. Voraussichtlich beginnt der Auftritt des AOL gegen 13:00 und wird bis 14:30 andauern und findet auf dem Marktplatz in Halle 3 statt.

Genauere Informationen zur Ostfrieslandschau gibt es hier.
Das genaue Programm zur Ostfrieslandschau 2010 findet sich hier.

Share