Konzert: Frühlingskonzert 2017

Frühlingshafter Nachmittag mit buntem Programm

Passend zum frühlingshaften Wetter fand am gestrigen Sonntag, den 26.03.2017, das Frühlingskonzert des Akkordeon-Orchesters der Stadt Leer e.V. im Kulturspeicher statt. Das Programm war abwechslungsreich in jeglicher Hinsicht; Von jung bis alt war für jeden etwas dabei und auch das Alter der einzelnen Gruppen demonstrierte wieder einmal, dass Akkordeon und Melodika als Instrumente für jede Altersgruppe interessant sind.
Zur Begrüßung der Zuschauer sang im gut besuchten Kulturspeicher ein eigens für das Konzert organisierter kleiner Kinderchor ein Willkommenslied zusammen mit den Melodika-Kids.

Nach dieser positiven Einstimmung führten die Melodika-Kids das Programm fort und zeigten was sie im vergangenen Jahr erlernt haben. Das Publikum lobte den Enthusiasmus und die Fortschritte der Kinder redlich mit Applaus.

Anschließend übernahmen die „Tastenklopper“ das Ruder. Die erfahrenen Spielerinnen begeisterten als gut eingespieltes Team wieder das Publikum. Dieses Mal wählten sie ein Potpourri aus allgemein bekannten und wohl klingenden Melodien, die wie so oft mehrere Personen fröhlich mitsummten.

Die Akkordeonkids lösten die „Tastenklopper“ ab und demonstrierten welche Stücke doch auch „nur“ mit zwei Akkordeons möglich sind.

Anschließend folgte die Solistengruppe, die neben eines griechischen Liedes auch zeigte, dass man das Akkordeon als Schlagzeugersatz nutzen kann. Die „Mäuse auf dem Speicher“ blieben hierdurch zwar im Kulturspeicher aus, doch die erzeugte Geräuschkulisse der Akkordeons ließ die Zuschauer staunen. Zum Abschluss spielten die sieben Solisten einen Tango.

Als letzte Gruppe vor dem Junior-Finale zeigten die Frauen der „Oldersumer“ ihr Repertoire. Neben abwechslungsreichen Melodien präsentierten sie u.a. auch „The Harry Lime Theme“ aus „Der Dritte Mann“.

Im Junior-Finale wurden dann noch einmal alle Kinder mit Melodikas und Akkordeons tätig. Zusammen mit den „Oldersumern“ und dem Kinderchor präsentierte die Jugend des Orchesters eine besondere Version von Mozarts „Kleiner Nachtmusik“. Mit frischem Text und einer Aufteilung der Melodie hatte die ganze Gruppe riesigen Spaß, was sich auch schnell auf das Publikum übertrug.
So ging das Frühlingskonzert zu Ende und hinterließ viele fröhliche Gesichter.

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *