Kategorie-Archiv: Fotos

Konzert: Herbstkonzert – Jahreskonzert 2015

Erfolgreiches Jahreskonzert mit Ehrung für den ersten Vorsitzenden

Am 30.10.2015 kamen zum traditionellen Jahreskonzert alle fortgeschrittenen Gruppen des Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. zusammen und präsentierten ihr aktuelles Repertoire im Kulturspeicher der Stadt Leer. Dieses Mal war auch der Fehntjer Harmonika Club (FHC) anwesend und zeigte nicht nur das eigene Programm, sondern trat zum Finale mit der Solistengruppe des Orchesters gemeinsam auf.

Zu Beginn trat der junge Marlon auf, der aktuell die fortgeschrittene Akkordeonjugend vertritt, und spielte einige exotische Stücke wie den “Tanz an der Moskwa”.

Anschließend trat die Oldersumer Gruppe auf, die mit dem Klassiker “Ein bisschen Frieden” ihr Potpourri eröffnete und mit weiteren abwechslungsreichen Liedern fortfuhr.

Die Solistengruppe betrat nach der Oldersumer Gruppe die Bühne und bot mit der “Primavera Overtüre”, einem griechischen Stück namens “Souliotikus”, dem “Klezmer Karnival” und der “West Side Story” ein musikalisch vielschichtiges Programm dar.

Nach einer kurzen Pause begeisterten die “Tastenkloppers” das Publikum mit fünf ihrer aktuellen Stücke wie z.B. der “Foxtrott Serenade”, “Musikantenblut” oder auch “In 8 Minuten um die Welt”.

Zum Ende des Abends unterhielt der gastierende Fehntjer Harmonika Club mit bekannten Stücken wie “Blue Tango”, dem “Phantom der Oper” oder “Memory” die Zuhörer. Anschließend betrat die Solistengruppe zum Finale die Bühne und präsentierte gemeinsam mit dem Fehntjer Harmonika Club einige Stücke.

Die klassischen und für das Jahreskonzert traditionellen Ehrungen langjähriger Mitglieder wurden in diesem Jahr mit einer Überraschung für den ersten Vorsitzenden, Daniel Köhler, abgehalten. Dieser wurde vom DHV (Deutscher Harmonika Verband) für 30 Jahre ehrenamtliche Einsätze und Arbeiten mit einer Ehrenmedaille und Urkunde ausgezeichnet. Außerdem bekam er für seine 40 Jahre Mitgliedschaft beim Akkordeon Orchester der Stadt Leer einen auf 40 Türchen erweiterten Adventskalender.

Share

Auftritt: Kinderkonzert 2015

Am 25.06.2015 war es mal wieder soweit: Die Melodika-Kinder vom Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. gaben am Nachmittag ein kleines Konzert im Kindergarten Pusteblume getreu nach dem Motto: Von Kindern für Kinder!

Bereits seit Oktober 2014 erlernten die Kinder das Spielen der Melodika mithilfe von Notentierchen wie Cilly, Delfin, Elefant, Frosch und Gans. Auch Rhythmus und Pausen gehören bereits zum Erfahrungsschatz der jüngsten Spieler.

Die vereinsinterne Ankündigung eines Konzertes ganz allein für Kinder und Eltern hat allen einen ordentlichen Motivationsschub beschert. Jeder einzelne hat fleißig geübt und sich auf das Konzert gefreut. Natürlich gehört auch immer ein bisschen Lampenfieber dazu, doch als das Konzert erst einmal begonnen hatte, war auch die Aufregung verschwunden und sogar das schwierige Zusammenspiel klappte hervorragend.

Zwei der jungen Spieler begeisterten die Zuhörer sogar mit einem zweistimmigen Stück “Hänschen Klein”, wobei sich keins der beiden Kinder von der jeweils anderen Stimme aus der Ruhe beim eigenen Solo bringen ließ.

Das Konzert war wieder mal ein toller Erfolg und hat allen Kindern und auch den Eltern riesigen Spaß gemacht!

Share

Konzert: Sommerkonzert

Unterhaltung für Jung und Alt mit Überraschungsgast aus Schweden

Der Kulturspeicher in Leer war bereits um kurz nach drei für alle Zuhörer geöffnet und füllte sich bereits in kurzer Zeit so enorm, dass noch weitere Stühle und Tische herbei geschafft werden mussten.

Das Konzert, welches unter dem Motto “Von und für Jung und Alt” stand, begann um 15:30 Uhr zunächst mit einem kleinen Geschenk für die jüngsten Melodika- und Akkordeonspieler: Ein handbemaltes T-Shirt vom Orchester wurde überreicht und durfte bei dem Konzert dann natürlich auch gleich getragen werden.

Nach einer kurzen Einleitung des 1. Vorsitzenden Daniel Köhler eröffneten die beiden Melodikagruppen das Sommerkonzert mit Stücken wie “An die Freude” oder auch “Summ summ summ”. Dabei begleitete die Akkordeonjugend einige Melodika-Stücke mit ihrem Instrument in zwei oder mehr Stimmen. Die jungen Akkordeonisten präsentierten danach auch selbst einige Lieder wie bsp. “Der Kuckuck und der Esel” oder “Antje, kleines Hollandmädel”.

Nach dem Auftritt der Akkordeonjugend wurde die Bühne richtig voll, denn als kleines Orchesterstück wurde “Alle meine Entchen” mehrstimmig mit Bass und zusammen mit den Erwachsenen-Spielern aufgeführt . Was für eine Akkustik!


Die Kleinen waren kaum von der Bühne gegangen, da übernahmen die Erwachsenen-Spieler das Programm und begeisterten das Publikum neben Tango-Klängen von Kurt Weill und anderen Stücken, vor allem mit bewegenden Musical-Auszügen von “Phantom der Oper” und “Cats”.

Doch die Kleinen sollten auch nach dem Auftritt der Erwachsenen nochmals auf ihre Kosten kommen: Die Solistengruppe hatte sich eine kleine Überraschung fürs Finale ausgedacht und einen Überraschungsgast aus Schweden eingeflogen: Pippi Langstrumpf! Natürlich brachte Pippi ihr Lied mit und wurde nicht nur von den Solisten musikalisch unterstützt, sondern auch von den Kindern, welche daraufhin schnell wieder auf der Bühne saßen. Alle sangen fleißig mit und hatten viel Spaß mit dem Kurzbesuch von Pippi Langstrumpf.

Collage_03

Share

Auftritt: Solistengruppe beim Leeraner Salon 2013

Flotte Rhythmen für Kunstliebhaber

Die Solistengruppe des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. trat auch in diesem Jahr wieder bei der Kunstausstellung “Leeraner Salon” auf. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und lockte viele Besucher von nah und fern in das Zollhaus der Stadt Leer. Am Sonntag, dem 17. November um 16:00 begannen die Solisten ihren abwechslungsreichen Auftritt mit “Pasadena” von Jacob de Haan. Weiterhin spielten sie ein Medley der Filmmusik aus “Fluch der Karibik” und “Amelie”, den “Youkali Tango” von Kurt Weil sowie “Melodia en la Menor” von Astor Piazzolla.

Bereits einigen Minuten nach Auftrittsbeginn füllten sich sämtliche Stühle in den vorderen Reihen vor der Sitzgruppe der Akkordeonisten. Daraufhin wurden die Stuhlreihen kurzerhand ausgebaut, um all den interessierten Besuchern der Ausstellung Platz zu bieten.

Da das Programm 10 Stücke umfasste, wurde nach der Hälfte eine kurze Pause eingelegt.Dabei  nutzen die Spieler des AOL’s, sowie die Gäste die Zeit um sich über die Kunst im”” Leeraner Salon” zu informieren.

Im zweiten Teil präsentierte das Orchester erneut unterhaltsame Musik von Jacob de Haaan, auch Astor Piazzolla wurde wieder mit eingebracht. Den Abschluss bildete das bekannte Clezmer-Stück “Shalom Alechem”. Als Zugabe trug die Solistengruppe des Akkordeon Orchesters die allseits beliebte “Vegelin Suite” vor, welche wie auch alle Stücke zuvor mit großem Applaus belohnt wurde.

Share

Auftritt: Nachtflohmarkt 2013

Am Sonnabend, dem 08. Juni 2013 war es wieder soweit: Das Gelände des Pagels-Kindergartens und der Ernst-Pagels-Garten in Leer verwandelten sich zwischen 17 und 23  Uhr in ein Marktgelände mit buntem Treiben – und das bereits zum siebten Mal.

Auch die Tastenklopper des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. waren ab 18 Uhr wieder mit ihrem Akkordeon dabei und unterhielten Groß und Klein mit vielen abwechslungsreichen Musikstücken. Die Besucher nahmen die musikalische Untermalung bei trockenem aber windigem Wetter auf dem Nachtflohmarkt glücklich an und viele summten fröhlich im Vorübergehen die berühmten Melodien mit. Musikalisch war schließlich für jeden war etwas dabei: Von volkstümlichen Melodien, über Walzer und Polka, bis hin zu Potpourris von bekannten Volksliedern. Eine tolle Mischung für jeden Besucher des Nachtflohmarktes. Den Kampf gegen den Wind bestanden die Spielerinnen und Spieler übrigens tapfer mithilfe einiger Wäscheklammern, welche die Noten fixierten: Die Mühe lohnte sich, die Zuhörer waren begeistert und konnten die Musik der Tastenklopper noch mehr genießen.

Nach einer Stunde war der Auftritt der Tastenklopper leider schon wieder vorbei, doch die Spielerinnen und Spieler wärmten sich nach dem windigen Auftritt noch mit einer Bratwurst auf dem gemütlichen Gelände auf.

Das hat wieder Spaß gemacht, wir freuen uns auf euren nächsten Auftritt!

Share

Konzert: Frühlingskonzert

Solistengruppe

Am 11.05.2012 um 20:00 begann das Frühlingskonzert im Kulturspeicher der Stadt Leer. Eine Mitspielerin der Solistengruppe führte souverän und vertretungsweise für den 1. Vorsitzenden Daniel Köhler durch den Abend. Eröffnet wurde das Ganze durch die Solistengruppe unter der Leitung von Harry Dijkstra, welche u.a. mit der “Vegelin Suite” und einigen Stücken von Astor Piazzolla die Zuhörer begeisterte.

Akkordeon-DuoAnschließend trat ein gemischtes Duo auf und bereicherte die Zuhörer mehrstimmig mit Mozarts Schwabentanz und einigen anderen kleinen Stücken.

Tastenklopper beim Auftritt

Die daraufhin auftretenden Tastenkloppers begeisterten unter der Leitung von Gisela Hebig durch einige bekannte Stücke wie z.B. “Rote Rosen, rote Lippen”, “Viva Espana” oder auch “When the Saints” und animierten zum Mitsingen und Mitsummen.

Erwachsenengruppe aus OldersumFehntjer Harmonika ClubNachdem auch die zweite Erwachsenengruppe ihre melodischen Stücke zum Besten gab, waren die Gastspieler dran: Die Spieler der Akkordeongruppe des Fehntjer-Harmonika-Club e.V. begeisterten die Zuhörer mit einigen Liedern aus ihrem breitgefächerten Repertoire.

Abschluss der SolistengruppeDen Abschluss bildete erneut die Solistengruppe des AOL, die u.a. noch ein Medley von “Pirates of the Carribean” präsentierte.

Weitere Fotos vom Auftritt gibts in unserer Blog-Galerie vom Auftritt, auf unserer Facebook-Seite oder in unserer Slideshow.

Share

Konzert: “Kinderkonzert” (03.05.2012)

veranda-2012-036Am 03.05.2012 veranstaltete das Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. ein Konzert frei nach dem Motto: Von Kindern für Kinder! Dabei wurden sowohl die Melodika als auch das Akkordeon mit eingebunden, ja sogar ein Keyboard war dabei!

Den Anfang machten fünf Vorschulkinder mit der Melodika, die erst seit September letzten Jahres spielen und schon hervorragende Fortschritte gemacht haben. Zunächst spielten alle gemeinsam und anschließend sogar jeder ein Solo.

Danach traten die vier fortgeschrittenen Spielerinnen und Spieler auf, welche bereits ein Jahr mehr Erfahrung haben und begeisterten durch ihr zweistimmiges Spiel.

Anschließend war es Zeit für drei Junior-Akkordeonspieler, die einen Junior-Profi zur Unterstützung an ihrer Seite hatten. Als Höhepunkt präsentierten alle Kinder gemeinsam mit ihren Instrumenten und Stimmen das Lied “Alle meine Entchen”, was durch eine Klanggeschichte noch verfeinert wurde.

Weitere Bilder zum Konzert gibt es hier (Bitte klicken).

PS: Auch ein gebrochener Arm hält einen wahren Akkordeonspieler übrigens nicht vom Auftritt ab: Obwohl der linke Arm gebrochen ist, hat Imke, die Akkordeonspielerin, einfach aufs Keyboard umdisponiert und die Truppe super unterstützt!

Share