Schlagwort-Archiv: Astor Piazzolla

Auftritt: Tag der offenen Tür im Zollhaus

Leer – am gestrigen Samstag, den 09.05.2015, veranstaltete der Zollhaus-Verein einen Tag der offenen Tür. Viele der dort ansässigen Vereine und Organisationen präsentierten daher ab 15:00 einen Ausschnitt aus ihrem Programm während der veranstalteten Führungen.

Auch wir nennen einen Teil des Zollhauses aktuell unser “Zuhause” und konnten beim diesjährigen Tag der offenen Tür mit der Solistengruppe des Akkordeon-Orchester der Stadt Leer e.V. etwas aus dem aktuellen Programm vorstellen.

 

Wir rundeten das Rahmenprogramm des Tages ab und präsentierten ab 17:40 Uhr einen kleinen Teil unseres Repertoires bevor die “First night of the LLOZ” begann. Die Zuhörer und auch die Teilnehmer der Führungen bekamen durch “Amelie”, den Tango “El Pelegrino” oder auch das Stück “Klezmer Carnival” einen kleinen Einblick in unser Orchesterleben.

Leider war die eingeplante Zeit unseres Auftritts recht schnell wieder vorbei, so dass sich alle schon auf den nächsten Auftritt und das nächste Konzert freuen, bei dem auch die anderen Gruppen des Akkordeon-Orchesters der Stadt Leer e.V. zeigen dürfen, was sie können und mögen.

Share

Auftritt: Solistengruppe beim Leeraner Salon 2013

Flotte Rhythmen für Kunstliebhaber

Die Solistengruppe des Akkordeon Orchester der Stadt Leer e.V. trat auch in diesem Jahr wieder bei der Kunstausstellung “Leeraner Salon” auf. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und lockte viele Besucher von nah und fern in das Zollhaus der Stadt Leer. Am Sonntag, dem 17. November um 16:00 begannen die Solisten ihren abwechslungsreichen Auftritt mit “Pasadena” von Jacob de Haan. Weiterhin spielten sie ein Medley der Filmmusik aus “Fluch der Karibik” und “Amelie”, den “Youkali Tango” von Kurt Weil sowie “Melodia en la Menor” von Astor Piazzolla.

Bereits einigen Minuten nach Auftrittsbeginn füllten sich sämtliche Stühle in den vorderen Reihen vor der Sitzgruppe der Akkordeonisten. Daraufhin wurden die Stuhlreihen kurzerhand ausgebaut, um all den interessierten Besuchern der Ausstellung Platz zu bieten.

Da das Programm 10 Stücke umfasste, wurde nach der Hälfte eine kurze Pause eingelegt.Dabei  nutzen die Spieler des AOL’s, sowie die Gäste die Zeit um sich über die Kunst im”” Leeraner Salon” zu informieren.

Im zweiten Teil präsentierte das Orchester erneut unterhaltsame Musik von Jacob de Haaan, auch Astor Piazzolla wurde wieder mit eingebracht. Den Abschluss bildete das bekannte Clezmer-Stück “Shalom Alechem”. Als Zugabe trug die Solistengruppe des Akkordeon Orchesters die allseits beliebte “Vegelin Suite” vor, welche wie auch alle Stücke zuvor mit großem Applaus belohnt wurde.

Share

Ankündigung: Leeraner Salon 2013

Nachdem im letzten Jahr die Kunstausstellung des “Leeraner Salon” sehr erfolgreich verlief, findet auch in diesem Jahr ein 2. Internationaler Leeraner Salon statt. Wie auch beim letzten Mal kann man die Ausstellung im Kulturzentrum Zollhaus der Stadt Leer genießen und die Werke vieler europäischer Künstler bewundern.

Die Solistengruppe des Akkordeon-Orchester der Stadt Leer begleitet auch in diesem Jahr einen Teil der Vernissage mit einem Auftritt. Am Sonntag, dem 17.11.2013 um 16:00 Uhr können Sie als Besucher der Kunstausstellung viele variable Stücke mit großem Unterhaltungswert genießen. Eine Stunde lang präsentieren die Solisten Ihnen mit dem Akkordeon einen Einblick in die Welt der Clezmer- und Filmmusik, sowie einige Stücke von Astor Piazzolla, Jacob de Haan oder auch Klaus Badelt.

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie, am 17.11.2013 im Leeraner Zollhaus!

Die Ausstellung findet noch bis zum 23.November 2013 statt und präsentiert Werke von über 20 Künstlern aus dem europäischen In-und Ausland.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise, sowie weitere aktuelle Informationen zum Leeraner Salon gibt es unter http://leeraner-salon.jimdo.com/

Share

Konzert: Frühlingskonzert

Solistengruppe

Am 11.05.2012 um 20:00 begann das Frühlingskonzert im Kulturspeicher der Stadt Leer. Eine Mitspielerin der Solistengruppe führte souverän und vertretungsweise für den 1. Vorsitzenden Daniel Köhler durch den Abend. Eröffnet wurde das Ganze durch die Solistengruppe unter der Leitung von Harry Dijkstra, welche u.a. mit der “Vegelin Suite” und einigen Stücken von Astor Piazzolla die Zuhörer begeisterte.

Akkordeon-DuoAnschließend trat ein gemischtes Duo auf und bereicherte die Zuhörer mehrstimmig mit Mozarts Schwabentanz und einigen anderen kleinen Stücken.

Tastenklopper beim Auftritt

Die daraufhin auftretenden Tastenkloppers begeisterten unter der Leitung von Gisela Hebig durch einige bekannte Stücke wie z.B. “Rote Rosen, rote Lippen”, “Viva Espana” oder auch “When the Saints” und animierten zum Mitsingen und Mitsummen.

Erwachsenengruppe aus OldersumFehntjer Harmonika ClubNachdem auch die zweite Erwachsenengruppe ihre melodischen Stücke zum Besten gab, waren die Gastspieler dran: Die Spieler der Akkordeongruppe des Fehntjer-Harmonika-Club e.V. begeisterten die Zuhörer mit einigen Liedern aus ihrem breitgefächerten Repertoire.

Abschluss der SolistengruppeDen Abschluss bildete erneut die Solistengruppe des AOL, die u.a. noch ein Medley von “Pirates of the Carribean” präsentierte.

Weitere Fotos vom Auftritt gibts in unserer Blog-Galerie vom Auftritt, auf unserer Facebook-Seite oder in unserer Slideshow.

Share

Auftritt: Zollhaus Leeraner Salon

Am Sonntag, den 25.09.2011 trat die Solistengruppe bei der Kunstaustellung “Leeraner Salon” auf.

Weltweit der erste Salon wurde von König Ludwig dem XIV. im Jahre 1667 in Paris in’s Leben gerufen und sollte den offiziellen höfischen Kunstgeschmack widerspiegeln. Es galt seinerzeit als eine der höchsten Auszeichnungen an dem regelmäßig alle zwei Jahre stattfindenden Salon teilnehmen zu dürfen. Die Tradition des Salon setzt sich in Frankreich bis in die heutige Zeit fort.

Der 1. Internationale Leeraner Salon stellt die Vielfalt der Kunst in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Musik, Lyrik und Literatur beeindruckend dar. Dreißig renommierte Künstler aus Polen, England, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden stellen noch bis zum 01.10.2011 ihre Werke vor.


Weitere Informationen gibt es hier.

Share